In 17 Tagen durch Georgien Teil I: Von Tblissi nach Tuscheti

2000 Kilometer durch Georgien

Reisen bildet, heißt es. Seit unserem »Roadtrip« durch Georgien weiß ich einmal mehr, wie Reisen bildet. Mitunter recht radikal. Mark Twain brachte es auf den Punkt: »Reisen ist tödlich für Vorurteile.« Nicht nur mein Begriff von »Landstraße« hat eine – im wortwörtlichen Sinne – neue Dimension erfahren, auch mein Möglichkeitssinn hat einen Quantensprung gemacht.

Continue Reading

KW 34 #zurück

Georgien Wüste Garedschi

Nach drei Wochen endlich lichtet sich das Gefühl der Anstrengung, lässt die schönen Momente aufscheinen, von denen es auf dieser Reise mindestens ebenso viele gab wie Tiefschläge und Schlaglöcher.

Continue Reading

KW 25 #Slalom durch die Birken

Lauf Slalom durch die Birken

»Slalom durch die Birken läufen.« Das bringt mein aktuelles Lebensgefühl ziemlich genau auf den Punkt: einerseits schön, andererseits irre (wobei das Schöne in den privaten und das Irre in den gesellschaftspolitischen Raum fällt).

Continue Reading

KW 24 #hoffnungsmaschine

Föhr, Ferien, friesische Karibik, Reisebericht, Reisetipps, Reiseblog, Amrum

»Schreib eine Zeile pro Tag in die Hoffnungsautomat-Gebrauchsanweisung« Erdmöbel & Judith Holofernes  … aus Gründen. Schönes Wochenende! GESEHEN: Bernard Buffet – Der wilde Maler GEHÖRT:  Von der Kunst, etwas zur Welt zu bringen GELESEN: über Plattformtechnologien und -ökonomien GEWESEN: auf dem Supamolly Weltfest am Traveplatz GEGESSEN: Chili con carne GESESSEN: …der letzte Satz von Slavoj Žižeks Essay über Glück und Glücksforschung: »Wahrheit und Glück passen nicht zusammen – die Wahrheit ist schmerzlich, sie bringt Instabilität, sie stört den Ablauf unseres alltäglichen Lebens.

Continue Reading