Von unterwegs

Ein Tag auf Reisen liegt nun bald hinter mir und insgesamt 10 Stunden Zugfahrt. Auf den Zwischenstationen bin ich – zur Überbrückung der kalten Wartezeiten – in die Bahnhofskioske gehuscht und habe mir das Zeitungsangebot angeschaut. Dabei habe ich eine spannende Entdeckung gemacht: Landleben-Magazine boomen! Bestimmt 15-20 verschiedene Zeitschriften lagen in den Regalen… Offenbar steigt mit der zunehmenden Verstädterung die Sehnsucht nach und Liebe zum Land. Oder wie würdet ihr das Phänomen Landmagazin erklären? (Hier ein Spiegel-Artikel dazu.) Ein Heft, das nicht ganz in die Rubrik Landmagazin passt, habe ich mitgenommen: The Simple Things. Ein paar schöne Ideen haben sie darin vorgestellt und ein paar Bekannte. So etwa die Bloggerin Sandra Juto mit ihrem Berlin und Danielas Buch Klitzekleine Glücklichmacher.

I am on the road. 10 hours in train now. And I have made an exciting dicovery: Country magazines boom. I saw nearly 15-20 different variotions. It seems the more people live in the city the more they longs for the countryside (like me). Or what so you think?

PS: Es ist übrigens der erste Post von unterwegs…

10 Comments

  • 6 Jahren ago

    Yo … Simple Things habe ich bereits abonniert 🙂
    Eine sehr schöne & ruhige Zeitung, wie ich finde …

    Viele Grüße * Denise

  • 6 Jahren ago

    Lustig, gerade gestern habe ich vor einer Landzeitung für Kinder bzw. Mütter gestanden. Ein ausgiebiger Nachmittag mit dem Opa im Garten tut's aber auch, finde ich. Liebe Grüße und ganz viel Spaß in Hamburg, Viola

  • 6 Jahren ago

    The Simple Things hätte ich auch mitgenommen, bei den anderen Zeitschriften bin ich mir nicht so sicher.

  • 6 Jahren ago

    The Simple Things meine ich natürlich – blöde Tippfehler immer.

  • 6 Jahren ago

    Ich finde diese Zeitschriften ganz furchtbar, weil das was drin steht nichts mit Landleben zu tun hat – sind wohl die neuen Deko- und/oder Gartenzeitschriften für die gelangweilte Vorstadtmittdreißigerin, die sich nicht entscheiden will, ob sie lieber auf dem Land oder in der Stadt leben möchte. Na ja, also schon in der Stadt, denn die Mühen des Landlebens will sie ja keinesfalls haben – nur mal schön gucken bitte. Ich hab tatsächlich mal zwei gekauft im Abstand von einem Jahr. Als Dorfkind, das erwachsen in der Stadt lebt, war ich enttäuscht. Ist alles so schön weich gespült.
    The simple thinks ist da etwas anders gelagert – du sagst ja selbst, dass es nicht in die Reihe passt.

    Grüße! N.

  • 6 Jahren ago

    Die Idee von "Simple Things" gefällt mir auch, aber ich finde es schade, dass viele Inhalte offenbar einfach nur aus der englischsprachigen Ausgabe kopiert/übersetzt wurden. Das zumindest mein Eindruck. Vielleicht schaffen sie es ja in der zweiten Ausgabe etwas mehr den Bezug zum deutschsprachigen Raum herzustellen. Aber: Schöne Bilder, Geschichten und Haptik. Liebe Grüße, A-L

  • 6 Jahren ago

    Ja unglaublich, habe erst letzte Woche gelesen, dass die Auflage der "Landlust" höher als die vom "SPIEGEL" ist. Bis jetzt hat mich diese Sparte noch nicht gereizt, aber danke für den Tipp mit "The Simple Things"! Schöne Grüße

  • 6 Jahren ago

    So, du bist also schon auf dem Weg. Bei mir geht es morgen früh los. Wir sehen uns in Hamburg. LG Yna

    • 6 Jahren ago

      Nee! Ich bin noch nicht auf dem Weg nach HH, sondern beruflich unterwegs. 😉 nach HH geht's erst Freitagnachmittag. Dir schon viel Spaß dort ab morgen. Ich freu mich auf dich! LG I

  • ich bin ja landkind durch und durch und für mich gilt nur das bauernblatt 😉 das wahre landleben ist auch nicht ansatzweise wie in den zeitschriften suggeriert, da ich aber unbegrenzten zugang zu allen zeitschriften habe blätter ich ab und an mal durch, kostet ja nix.
    ich mag aber the simple things!
    liebe grüße 🙂

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.