Unbekanntes Berlin

Ganz am Anfang meines Studiums (das war 1998) haben wir in einem Seminar über Stadtethnologie mal unsere Bewegungsradien in den Stadtplan gezeichnet. Ich war erschrocken, wie klein mein Radius in Relation zu den Berliner Ausmaßen (892 km²) war. Er beschränkte sich mehr oder weniger auf drei, vier Bezirke. Das hat sich bis heute nicht wesentlich verändert. Umso aufmerksamer bin ich, wenn wir uns aufraffen, um unbekanntes Stadtterrain aufzusuchen. So wie heute. Da hat es uns nach Pankow und in den Wedding verschlagen.

Zwei benachbarte Bezirke und zwei gänzlich unterschiedliche Welten, die wiederum beide ganz anders sind als die typischen Innenstadtbezirke. In Pankow residierte einst die Politprominenz der DDR, heute zieht´s junge Familien mit Sehnsucht nach urbanem Grün dorthin. Und der Wedding, der sich unmittelbar anschließt an dieses grüne Ostidyll: Er ist der letzte noch unberührte Problembezirk der Stadt. Wir haben von beidem nur einen kleinen Ausschnitt gesehen. Und ich habe Lust, mehr zu entdecken.

Today we have dicovered new regions of Berlin: Pankow and Wedding. Now I go for see more of these unknown places. 

16 Comments

  • 8 Jahren ago

    "wie kann ich allein bleiben, ohne einsam zu sein?"

    interessante gedanken hängen in jenen fernen bezirken…

  • 8 Jahren ago

    Habe gerade bei Kickcan & Conkers den wunderbaren Artikel über Mascha gelesen! So toll!
    Alles Liebe
    Dania

  • 8 Jahren ago

    tolle bilder! gute grüße, to.

  • Tolle Fotos!
    Selbst in der kleinen Hannover schaffen wir es einige Stadteile, nur als Touristen zu entdecken. Immer wieder spannend. Sollte man öfter tun. Liebe Grüße und eine schöne Woche, Éva

  • 8 Jahren ago

    wunderbare Einblicke und Ausblicke…;)…habe deine Mail bekommen…Antwort folgt noch…jetzt gehe ich erstmal schlummern und lass mir ein paar wunderbare Antworten auf deine zauberhaften Fragen einfallen…im Schlaf habe ich die besten Ideen…;)…sei gedrückt…cheers and hugs…i…

  • 8 Jahren ago

    Freue mich über mehr Berichte von deinen Entdeckungen in deiner Stadt! Und danke dir für den netten Eintrag zu meinem Glückspaket am Freitag. Gern verrate ich dir, was ich beruflich mache. Ich bin dipl Sozialpädagogin und gehöre in einem Altenheim zum Team des Sozialdienstes. Ich betreue an Demenz erkrankte Personen. So eine Tätigkeit im Heim bringt es dann auch so mit sich, dass man auch am Wochenende arbeitet. Wenn dies der Fall ist schliesst sich meine neue Arbeitswoche nahtlos an und ich arbeite dann am Stück 12 Tage. Da ist die Freude über das freie Wochenende dann groß.

    Einen nächtlichen Gruß nach Berlin sendet dir Mademoiselle Lebegern

  • 8 Jahren ago

    Schön, wenn man neue Seiten an seiner Stadt entdeckt, oder?
    Ich habe mich neulich mit einer Bekannten darüber unterhalten und festgestellt, dass ich im Alltag auch nicht mehr als 3, 4 Bezirke 'betrete'. Eigentlich schade!

  • 8 Jahren ago

    Wer in Berlin wohnt (oder wohnte), der weiß, man definiert sich viel über sein Kiez. Das ist überschaubarer und fassbarer. Da kennt man sich aus. Jeder andere Stadtbezirk und selbst die anderen Regionen des gleichen Stadtbezirks sind für Berliner wie die Nachbarstadt für Nichtberliner. Allerdings kommt man durch die vernetzte Infrastruktur viel leichter hin und durch die politische Einheit "eine Stadt" gibt es mehr Gemeinsamkeiten.

    Als ich zum Ende meines Studiums hin nach über vier Jahren fest stellte, wie wenig ich von der Stadt gesehen hatte, musste ich gewaltig nachholen. Da war dann kein Museum, keine Ausstellung, keine Abendveranstaltung, kein Park, kein Friedhof … mehr vor mir sicher.

    Also viel Spaß beim Entdecken. Das Schöne an Berlin ist ja, dass es nach ein paar Monaten an der gleichen Stelle ganz anders aussehen kann. Völlig verrückt.

    Grüße! N.

  • 8 Jahren ago

    danke für die inspiration! ich muss gestehen, dass es mir da ähnlich geht, 3-4 bezirke und das war´s. also auf nach pankow und wie sie alle heissen 🙂
    liebe grüsse
    holunder

  • 8 Jahren ago

    Jetzt hab ich auch Lust bekommen mehr zu entdecken in der großen Stadt. Wir sind auch die meiste Zeit nur in "unserem" Kiez unterwegs, wo es uns auch sehr gefällt. Aber ein wenig Abwechslung täte uns sich er gut. LG

  • 8 Jahren ago

    Schöne Bilder und eine interessante Einleitung! Ich möchte noch viel mehr von der Stadt durch Dein Objektiv sehen. Ich sende Dir liebe Grüße in die Woche…

  • 8 Jahren ago

    Ich war einige male in Berlin und es hat mir jedesmal sehr gefallen und jedesmal war es total anders, weil ich einfach in ganz verschiedenen "Eckchen" der Stadt war. Ich lebe derzeit in Köln, zwar hat die Stadt auch ganz schön "Ecken" aber ich finde sie relativ "eng"..mir hat die "Weite" in Berlin immer sehr gut gefallen..die vielen großen Grünflächen die es gibt.. da bekomm ich glatt wieder Lust auf Berlin wenn ich deinen Beitrag so lese;)
    liebe Grüße
    JenMuna

  • 8 Jahren ago

    Danke für diese Einblicke. In Wedding bin ich selbst schon mal gewesen. Habe dort damals den Freund eines Freundes besucht. Als wir am Hinterhaus ankamen war ich echt erschrocken. Das Haus hatte von vorn gar keine Fenster. Ich kam mir ein wenig vor, als hätte ich in einem Bunker übernachtet. Zum Glück war dem ja aber nicht so. Berlin ist halt anders. Aber wahnsinnig spannend. Eine Städtereise mache ich noch hoffentlich dieses Jahr. Berlin ist da mein ganz großer Favorit:-)

    Liebe Grüße von Juli

  • 8 Jahren ago

    schöne zusammenstellung. lg

  • 8 Jahren ago

    Interessant zu dem Thema "Bewegungsradien in der Stadt"
    http://www.kathmography.com/2011/05/24/bloggerprojekt/
    Ich hab es mal für mich gemacht und in der Tat bin ich (fast)immer dieselben Wege gegangen!

  • 8 Jahren ago

    Du hast Recht, obwohl man in einer riesigen Stadt lebt, bewegt meist nur in seinem persönlichen Kiez…
    Und ich bin jetzt ganz neugierig, ob du meinen Schlafzimmerfensterblick erkannt hast… fährst du von B nach HH kommst du fast dran vorbei ;-)) Sonnige Grüße

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.