Sonntagssüß: Quarkkuchen auf neue Art

Eischnee mit Zitronenschale ist eine Augenweide. Vermengt mit Quark, Rum-Rosinen, Vanille, Honig und Sahne und verteilt auf Mürbeteig wird sie zum Gaumenschmaus. Ein wahrhaft gelungenes Sonntagssüß der „Quarkkuchen auf neue Art“ aus meinem altbewährten Backbuch von 1989.

Another cake out of my beloved old cookbook from 1989: cheesecake in a new way. Really delicious this Sonntagssüß!

7 Comments

  • Anita
    8 Jahren ago

    Danke für das Rezept, leider habe ich es erst jetzt gelesen 🙁 Am Wochenende musste ich mir nen Kuchen kaufen 🙁 Nun gut er kam gut an, war aber auch teuer 😀 Nun probier ich nächstes mal deinen Inspiration.

  • 8 Jahren ago

    hmmmmmmmmm so fein! sieht total lecker aus und wär es nicht schon so spät, alle läden zu und ich ohne zutaten, ich würd glatt wegs los backen 🙂 lieb'grüss ninanupa

  • 8 Jahren ago

    moah, hör auf… wie lecker sieht der denn aus? mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmh!

  • 8 Jahren ago

    Käsekuchen geht doch immer, oder??? Sonnige Grüße

  • 8 Jahren ago

    das schaut so sonnig köstlich aus! danke für die sonntagsstrahlen 🙂 liebe grüße, k!

  • 8 Jahren ago

    Der sieht wirklich lecker aus, so schön saftig! Kuchen mit Quark mag ich auch unglaublich gerne – lediglich die Rosinen würde ich weglassen. Rezept notiert! Dankeschön :-).

  • 8 Jahren ago

    Mmmmmhhhhmmm…. sieht der lecker aus.
    Dass Du da noch die Gelegneheit hattest ihn zu fotografieren, bevor darüber hergefallen wurde, unglaublich. Den will ich auch, Sofort.

    Herzlichst – Katja

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.