N E W S W E D i SH D E S i G N + I KE A – G U T S C HE i N

Im Flugzeug über Mumbai wurde ihm schlagartig klar, dass er das falsche Leben lebt. Entschlossen und mutig hat er seinen gut bezahlten Job gekündigt. Die Unternehmensidee kam erst später und eher zufällig. Doch sie funktioniert: New Swedish Design wächst und gedeiht.

Ich freue mich, euch heute den Mann hinter dem ‚Möbel App‚-Hersteller vorstellen und einen I K E A – G UT S C H E i N in Höhe von 50€ verlosen zu können. Verratet Oliver und mir bis zum 10. April, welches ‚Möbel App‘ von New Swedish Design ihr gut  gebrauchen könntet bzw. welches noch für euch erfunden werden müsste (vielleicht wird es ja bald umgesetzt).

11. April ´13
Die Glücksfee (alias True Random Number Generator) hat das Los gezogen. Die Gewinnerin ist Earny from Earncastle. H E R Z L i CH E N   G L ÜC K W U N S CH !
– – –

P S
Die Gewinnerinnen der S P ü R S i NN – Verlosung sind: Eva (Adams Eva), nora maryll und Simone (winterlicht). Sie haben – ganz richtig – das ‚H O H E Schuhregal‘ (Lady Long) genannt. An Eva geht in wenigen Tagen das ‚Licht in Türen‚, an nora maryll der ‚DIN A 6 Umschlag‚ und an Simone die ‚Gesammelten Werke‚. Ich wünsche euch viel Freude damit!

Eine Lampe für das Billy-Regal.

Lieber Oliver, was ist New Swedish Design? Und wer bist du?
New Swedish Design ist ein Start-Up, welches sich auf Nischenlösungen für IKEA-Produkte spezialisiert hat. Diese Nischenlösungen haben wir Möbel Apps getauft und ich glaube, das trifft die Funktion des Ganzen auch ganz gut. Wir vertreiben die Produkte direkt im Internet über unserem Webshop. Die Möbel Apps sind teilweise geschützte Eigenentwicklungen, die es so auf dem deutschen Markt einschließlich IKEA nicht gibt, die aber zu IKEA-Möbeln kompatibel sind. Man muß sich das wie ein Hersteller von Auto-Zubehör vorstellen, der z.B. Dachboxen für BMW anbietet, aber von BMW unabhängig ist.
Mich selbst würde ich momentan als Mädchen für alles beschreiben, was man als Gründer zwangsläufig ist. Da ich mir mein Schicksal aber selbst ausgesucht habe, beschwere ich mich natürlich nicht – ganz im Gegenteil, trotz aller Strapazen einer Gründung, der permanenten physischen, psychischen und finanziellen Selbstausbeutung würde ich es wieder tun. Vorher bin ich durch die Welt gereist und habe in verschiedenen Ländern Werkzeugmaschinen verkauft. Vom Berufstand her bin ich eigentlich Maschinenbau-Ingenieur. Warum ich das jetzt nicht mehr mache, erzähle ich im nächsten Abschnitt.
Ein CD-Einsatz für das Billy-Regal.

Wie bist du auf die Idee für New Swedish Design gekommen und was hat den Anstoß zur Unternehmensgründung gegeben?

Ich wollte mich eigentlich immer schon mit einer guten Idee selbständig machen, hatte aber nie den entscheidenden Impuls dazu und als Angestellter hat man natürlich eine gewisse Sicherheit, die man nicht so schnell aufgeben möchte. Dazu kommt, dass ich in meinem letzten Job viel unterwegs war und dabei etwas nebenher aufzubauen ist schlicht und ergreifend unmöglich. Es gab dann ein Schlüsselerlebnis beim Landeanflug in Mumbai (ich weiß, es klingt ganz schön pathetisch, aber es war so…). Ich hatte mal wieder einen total stressigen Tag hinter mir – morgens um 7h in den Flieger in irgendeine andere indische Großstadt, stundenlange zähe Verhandlungen und abends wieder zurück nach Mumbai. Ich kam mir beim Landeanflug vor wie ein Zombie und mir war alles egal. Ich habe mich gefragt, wofür ich das alles mache und mir fielen wirklich keine Gründe mehr ein. In Mumbai kann man beim Landeanflug direkt in die riesigen Slums schauen und da sah ich tanzende und fröhliche Menschen, die ein Fest feierten. In diesem Moment hätte ich gerne mit ihnen getauscht und mir wurde klar, dass ich mich nicht im richtigen Leben befinde – ich kündigte, ohne einen neuen Job zu haben. Ich hatte nicht einmal eine Idee, was ich danach mache, aber ich war überzeugt davon, dass mir was einfällt.
Nach der Kündigung kaufte ich mir erst einmal einen Galant-Schreibtisch von IKEA, um mir an diesem Gedanken über meine Zukunft zu machen. Ich habe den Computer-Bildschirm gern auf Augenhöhe, aber mein Monitor war nicht höhenverstellbar, deshalb beschloss ich ihn auf einen Karton und ein Telefonbuch zu stellen (das ist genau das Bild). Die ganze Angelegenheit war aber viel zu wackelig und ich beschloss einen Monitorständer zu kaufen. Ich fand aber bei IKEA und auch im Internet nichts Passendes. Die waren entweder Made in China oder völlig ungeeignet, oder beides. Ich wollte aber einen, der genau zum Schreibtisch passt und so entwickelte ich selbst einen. Dabei kam mir die Idee, dass vielleicht auch die anderen hunderttausend Galant-User das gleiche Problem haben und genau das war die Geburtsstunde von New Swedish Design. Mit dem Monitorständer DESKTOPP war das erste Produkt geboren ☺
Ein Monitorständer für den GALANT Schreibtisch
Wer konzipiert und gestaltet die Produkte?
Bis zum Dezember habe ich das ausschließlich selbst gemacht, aber es gibt immer mehr gute Vorschläge von außen und Personen, die die komplette Konstruktion gleich mitliefern. Außerdem fehlt mir natürlich zunehmend die Zeit, weil ich mich ja auch darum kümmern muß, New Swedish Design weiter zu entwickeln. Seite Ende letzten Jahres haben wir nun unser erstes Produkt (TRAPPSTEG) von einer externen Designerin im Programm. Sie hat uns Entwürfe und Zeichnungen geliefert und wir haben es hinsichtlich Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit überprüft und schließlich in unseren Shop aufgenommen. Bei jedem Verkauf bekommt die/der Designer/in jetzt eine Provision – sie und wir haben es bisher nicht bereut, denn das Produkt wird von unseren Kunden gut aufgenommen, da es eine tolle Problemlösung darstellt. Zukünftig wollen wir so einen großen Teil unserer Projekte realisieren.
Wie kommt es zu neuen Produkten?
Am allermeisten durch Probleme und Bequemlichkeit ☺ Der Mensch liebt es nun mal gerne praktisch und bequem und wenn ein Gegenstand das nicht hergibt, macht er sich Gedanken, wie er es hergeben könnte. Neben bestimmt vielen schlechten Eigenschaften habe ich die Gabe der guten räumlichen Vorstellbarkeit – fertige 3D-Produkte erscheinen beim Joggen vor meinem geistigen Auge. Das ist die interne Quelle.
Die externe Quelle besteht in sehr guten Ideen von Freunden, Fans, Kunden und Besuchern unserer Webseite. Zum Beispiel sind das Baby-Beistellbett LILLEDROEM und der Wickelaufsatz BUXENVOLL Vorschläge von Freunden gewesen, die gerade Eltern geworden waren und sich Gedanken gemacht haben, wie sie ihre IKEA-Möbel entsprechend erweitern.
Facebook ist ein ideales Medium dafür. Der Vorschlag und der Entscheidungsprozess zum Produkt TRAPPSTEG ist komplett über Facebook gelaufen. Auch die Namen zu den Produkten lassen wir oft von unseren Fans entscheiden, wie zum Beispiel bei diesem Gewinnspiel zu LILLEDROEM.
Ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema für dich?
Auf jeden Fall, denn ich bin ja auch selbst Verbraucher/Kunde (wie auch immer) und mag keine schlechten Dinge, auch nicht, wenn Konzerne mir mit viel Marketing weismachen wollen, dass die Dinge gut sind. Ich möchte mich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn sicherlich gibt es in meinem Kleiderschrank auch irgendwelche Stücke aus Bangladesch – wenn ich es aber, so wie es bei New Swedish Design der Fall ist, selbst in der Hand habe, mache ich bei dem o. g. Spiel nicht mit. Neben unseren eigenen Produkten gibt es natürlich auch ein paar Handelsprodukte, wo mir die Herkunft nicht bekannt ist, 90% der von uns verkauften Produkte sind aber „Made in Germany“ und werden in Thüringen und Sachsen von kleinen Betrieben hergestellt. Das Material kommt aus Deutschland, Österreich und Finnland.
Eine Rückwand für das EXPEDIT-Regal

Wie soll es weitergehen mit New Swedish Design? Was ist dein Traum und Ziel?
Das für mich größte Ziel habe ich schon erreicht: ein funktionierendes eigenes Geschäft aufzubauen. Ich ruhe mich aber nicht aus, denn mir macht Entwicklung unglaublich Spass und dafür entsteht jeden Tag neues Potential, denn es gibt ständig neue Probleme, die auf eine Lösung warten.

Zu den Träumen und Zielen. Privat: Ich möchte wieder länger als 5 Tage am Stück Urlaub machen und einfach mal nicht an weiße Hirsche und Vandring Uggla denken, aber im Moment fehlt mir einfach die Zeit und auch noch ein wenig Geld dafür. Die Erreichung der privaten Träume und Ziele sind aber eng verknüpft mit den geschäftlichen, denn ich möchte New Swedish Design reorganisieren, so dass viele Prozesse automatisch ablaufen können. Konkret arbeiten wir an einem neuen Webshop, der dies leisten kann. Der Relaunch wird in Deutsch und Englisch sein, damit dann auch die meisten europäischen Kunden bei uns bestellen können. Außerdem sollen dieses Jahr natürlich noch viele neue Möbel Apps auf den Markt gebracht werden und auch daran arbeiten wir mit Hochdruck. Vielleicht liegen unsere Kunden bei einem neuen Produkt dann ja auch eines Tages 24 Stunden vorher im Schlafsack auf einer Camping-Liege vor unseren Shops und strecken, nach erfolgreichem Abschluss, einen Regal-Einsatz wie Maria das Kinde in die Luft – das wäre vielleicht ein schöner Traum 😉

44 Comments

  • 6 Jahren ago

    Hey,

    HipHop Künstler ProvySuflayy veröffentlicht "A Star Brite Burnin 'die erste Single aus seinem neuen Album!

    Schauen Sie sich die Videos jetzt auf YouTube!
    http://www.youtube.com/watch?v=X06H7IVEbAY

    Gehen Sie jetzt kaufen bei iTunes und anderen Online-Händlern für nur $ 0,99 Cent!
    iTunes-Link: http://bit.ly/1ex3cbq

  • 7 Jahren ago

    Schade, dass ich das verpasst habe. Ich hoffe, dass es so etwas bei Gelegenheit wieder gibt, da wäre ich dann auch gerne mit dabei.

  • ines
    7 Jahren ago

    Die Auslosung ist glaube ich schon vorbei, schade dass ich das verpasst habe, aber falls es doch noch geht, würde ich gerne die Lampe gewinnen wollen, ich bin nämlich ein Billy Fan und habe Billy in allen Höhen und Breiten in jedem Zimmer stehen. Ich würde mir für Billy so gerne Schiebetüren wünschen, die von einer anderen Ikea Serie passen nämlich nicht und ans selbst-bauen habe ich mich in dem Fall noch nicht rangetraut. Das wär doch mal was?! Viele Grüße, ineskarline(at)gmx.net

  • 7 Jahren ago

    Vielen Dank für eure Kommentare und Teilnahme 🙂 Wenn euch später noch Dinge einfallen, die ihr an euren schwedischen Möbeln vermisst, dann könnt ihr euch direkt bei uns melden oder es auf unserer Facebookseite posten – wir werden jede Idee überprüfen.

    Liebe Grüße aus Potsdam
    Oliver

  • 7 Jahren ago

    ich liebe ja schweden und das design sowieso, also schnell noch hier dabei …

  • 7 Jahren ago

    Super Sachen!

    Ich hätte am liebsten das Schwedenlicht. Auch wenn ich gar keinen Billy habe.

    Liebe Grüße
    Mo

  • 7 Jahren ago

    Ooo eine tolle Idee!
    Das Expeditregal würde mit Rückwand bestimmt noch schöner aussehen –
    Ein dringendes Ikeabedürfnis wäre gerade eine neue Arbeitsplatte / Spüle / Amatur – da unsere kurz vorm zusammenbrechen ist…

    Liebst,
    Alma.

  • Anonym
    7 Jahren ago

    Hallo,
    Ich finde die Nackenstützen füs Malm Bett genaz gut 🙂
    LG Paulina
    (paulina.sablowski(at)web.de)

  • 7 Jahren ago

    am allerbesten gefällt mir die Box zur Aufbewahrung von TV-Utensilien !!!!!
    LG Petra

  • 7 Jahren ago

    ein interessantes Interview!
    mir gefallen die CD-Einsätze und das Weinregal. fehlt mir noch im 'Chaos' hier! 😉

    • 7 Jahren ago

      Die Glücksfee (alias Random Number Generator) hat das Los gezogen und die Nummer 28 ermittelt. Herzlichen Glückwunsch zum IKEA-Gutschein!

    • 7 Jahren ago

      oh, wie toll! meinen besten Dank an dich und Oliver! ich freue mich soohooo! 🙂 danke!

  • 7 Jahren ago

    Die Lampe für das Billyregal könnte ich gebrauchen… finde ich super. lg n

  • Isa
    7 Jahren ago

    Ich finde ja das Schwedenlicht sehr toll, ein Hocker für das Klippan Sofa, der so befestigt werden kann, dass er beim ,Draufliegen' nicht vom Sofa wegrutscht, wäre aber auch super 🙂

  • 7 Jahren ago

    für mich müsste ein schnell und einfach größenverstellbarer zuschneidetisch erfunden werden – zum zuschneiden von stoffen und richtig schön hoch und gut zum rundherum laufen beim arbeiten.

  • 7 Jahren ago

    Bei uns wären die Expedit-Regaleinsätze super. Endlich nicht mehr so viel Kleinkram, der rumfällt.
    LG!
    Sonja

  • 7 Jahren ago

    Da ich jetzt ganz neu ein MALM Bett habe, könnte ich die Nackenrolle super gebrauchen! Was ich als Idee noch hätte, wäre zum Beispiel ein Überzug für das Kopfteil. Vielleicht auch gepolstert. So könnte man mit wenig Aufwand immer wieder den Stil verändern. Außerdem würde mir für die MALM Kommode ein Schubladeneinsatz gefallen, so dass man auch Kleinkram gut sortieren kann. Oder auch einfach nur Einsätze, um die Schubladen einzuteilen.

    • 7 Jahren ago

      Hallo Jott De,
      das mit dem Überzug hatten wir uns auch schon überlegt, haben aber festgestellt, dass das Kopfteil des Malm Betts dafür ein wenig zu niedrig ist – was meinst du? Evtl. könnte man das komplette Kopfteil durch ein höheres ersetzen, aber dann haben wir wieder große Teile, die wir nicht versenden können. Der Schubladeneinsatz für Malm ist eine sehr gute Idee – was genau möchtest du darin aufbewahren?

      Liebe Grüße
      Oliver

  • 7 Jahren ago

    Oh liebe Indre, das ist ja großartig, vielen lieben Dank! Ich freue mich sehr über mein Geschenk, die Couverts. Ehrlich gesagt bin ich ein leidenschaftlicher Briefschreiber und verschicke gerne kleine Dinge… Schön.

  • 7 Jahren ago

    ich habe in meiner gesamten wohnung nur 2 (!!!) ikeamöbel stehen. mein altes tovikbett (warum auch immer sie das aus dem programm genommen haben) und eine riesige ivar-regalwand. ivar gibt es bei den apps noch nicht. allerdings bräuchte ich superdringend mal eine lösung für cd´s im ivarregal. entweder ein 15cm tiefes ivarelement oder einsätze. im moment habe ich nur leisten als rutschbremsen auf die regalböden genagelt, damit die cd´s nicht bis nach hinten durchrutschen und hintern wieder runterplumpsen (ivar hat nämlich auch gar keine rückwand). das ist alles ziemliche raumverschwendung und wird derzeit von mir auch nur wegen der optik so praktiziert. allerdings ist das hohe regal fast voll und es wird mit sicherheit nicht weniger. was tun?
    ich brauche den gutschein. muss ivar anbauen 😀

    dankeschön und liebe grüße,

    jule*

    • 7 Jahren ago

      Hallo Jule,
      das IVAR Regal hatten wir noch gar nicht so recht auf dem Radar, aber ich denke, es ist für Möbel Apps sehr geeignet – vielen Dank für deinen Input 🙂

      Liebe Grüße
      Oliver

  • 7 Jahren ago

    Ich finde die Lampe fürs Billy toll!
    Liebe Grüße, anlomar.

  • 7 Jahren ago

    ich mag die flexible billylampe und die topfwächteR. und eigentlich hätt ich statt pimp geRn eine neuentwicklung als tv-möbel. nur nicht gRoß und in schön. meistens sind tv-möbel so unhandlich. es Reicht auch 35b-70l-30h.

    ansonsten: tolle idee. viel eRfolg. weiteRhin gute einfälle.

  • 7 Jahren ago

    Die Lampe am Billy Regal ist Super! danke für ein interessantes Interview! LG, Anja

  • Anonym
    7 Jahren ago

    Ich finde das Schwedenlicht total schön… und auch das Baby Beistellbett… eigentlich gefällt mir fast alles echt gut…
    lg nanna

  • 7 Jahren ago

    Herzlichen Glückwunsch zum fast 3-jährigen 😉

    Mir gefallen die Wechselfronten für die Expeditregale am besten. So kann man sein Expeditregal immer den anderen Möbeln anpassen und individuell gestalten wenn sich die Lebenssituation oder Umstände verändern.

    Ich habe weiße Türen mit einem Bucheregal und ein weißes Regal mit Buchetüren so passt die Optik perfekt zu meinem weißen Brimnes-Bettt und meinen Bucheschränken.

    Ohne New Swedish Design hätte ich keine Buchetüren und somit keine so perfekte Kombi, da es die Türen bei Ikea ja nie in Buche gab und es auch schon lange keine Expedit Regale in Buche mehr gibt.

    Es war eine super Idee und es freut mich, dass ihr so viel Erfolg damit zu haben scheint 🙂

  • 7 Jahren ago

    Eine Rückwand für's Expedit ist ja mal eine gute Idee. So simpel, und doch sehr effektiv. Gefällt mir alles unheimlich gut! Danke für die tollen Einblicke liebe Indre 🙂 Herzliche Grüße, Annie

  • 7 Jahren ago

    Tolle Geschäftsidee! Feines Interview! Bei mir ist es genau umgekehrt…denn ich habe das Schwedenlicht bereits, was mir fehlt ist das passende Billy-Regal…da käme der Gutschein gerade richtig! Liebe Grüße

  • 7 Jahren ago

    besonders mag ich die expedit-einsätze für wolle. ich habe auch wolle in meinem expedit, und wenn ich einen knäuel von weiter unten brauche, purzeln gleich alle anderen mit heraus … sehr praktisch fände ich kleine schublädchen (vergleichbar mit moppe), die ins expedit passen. die lampe fürs billy-regal finde ich auch sehr hübsch.
    danke für die einblicke; und viel erfolg!
    liebe grüße von ulma

  • 7 Jahren ago

    danke für den blick hinter die kulissen. die leuchte fürs billy-regal kannte ich schon und könnte sie auch sehr gut für die lange billy-reihe im büro gebrauchen! oliver wünsche ich den erhofften erfolg und ganz bald zeit für urlaub! liebe grüße, wiebke

  • 7 Jahren ago

    Coole Geschäftsidee. Feines Interview. Mir gefällt am besten das Sofalehnentablett.
    Liebe Grüße
    Dania

  • 7 Jahren ago

    Die Nackenrolle für das Malm Bett finde ich klasse. Die Einsätze für Expedit aber auch. Liebe Grüße!

  • 7 Jahren ago

    Ich finde Olivers Entscheidung aus einem sicheren Job auszusteigen , ohne erst mal eine Jobidee zu haben , ja , was ?
    Mutig, wahnsinnig? Wahnsinnig mutig!
    Wie war das : wenn sich eine Tür schliesst, dann….
    Ich wünsche ihm ganz viel Glück und finde seine Pimp-Ideen echt genial.
    Die Erhöhung für den Monitor!! Was haben wir gefummelt, bis wir das Ding auf der richtigen Höhe hatten!
    Also, das haben wir ja selber geregelt, aber er hat so tolle Dinge entwickelt, das Nackenkissen für das Bett finde ich super. Leider geht das bei unserem Nicht-Ikea-Bett nicht.
    Ich mag auch Charging Charlie, so witzig!
    Und die Körbe aus Seegras sind klasse!
    Also, lieber Oliver , dir good luck für deine Firma und mir für die Verlosung! 😉
    LG, Monika

    • 7 Jahren ago

      Hallo Monika,
      vielen Dank für deine Glückwünsche 🙂 Wenn man sich über das "mutig" und "wahnsinnig" erst mal einen Kopf macht, ist der Zug schon abgefahren – einfach machen! Ich hatte eh fast ein halbes Jahr Kündigungsfrist, wobei man bei einer 50-60 Stunden-Woche nicht wirklich Zeit hat, sich über andere Dinge Gedanken zu machen und genau da liegt das Problem. Bevor New Swedish Design an den Start ging, habe ich mich ca. 1 Jahr vorbereitet. Ich habe unendlich viel falsch gemacht, aber es gibt immer einen Grund dafür, wenn etwas schief läuft und solange du den erkennst, kann nichts schief gehen.

      Liebe Grüße
      Oliver

  • 7 Jahren ago

    Ich finde die Geschäftsidee so super und wünsche noch ganz viel Erfolg! Ich selber bin auch ein Fan von Ikea Hackers… Und eigentlich auch immer selber einer… Fast keines meiner Möbel bleibt im Original-Zustand, sondern wird von mir auf "einzigartig" getrimmt. 😉 Deshalb hab ich auch direkt zwei Ideen… Ich benutze das hohe Lack-Bücherregal (190cm) als TV-Bank… Toll fände ich Schiebetüren dafür… Außerdem könnte man die Lack-Tisch mit speziellen, vielleicht individuellen, Folien auf der Oberseite aufpeppen…

    Viele liebe Grüße
    Eva

    • 7 Jahren ago

      Hallo Eva, die Folien für den Lack-Tisch gibt es schon bei einigen Anbietern – die Idee mit der TV-Bank hört sich aber sehr interessant an, könntest du uns Bilder davon schicken (info@new-swedish-design.de)? Wir haben eine kleine Rubrik auf unserer Seite, in der wir solche Dinge vorstellen. Würde uns freuen.

      Liebe Grüße
      Oliver

  • Anonym
    7 Jahren ago

    tolle Idee und interessantes Interview. besonders gut gefällt mir die Lampe. sehr praktisch und schönes Design.
    viele grüße
    doreen
    firebird1st@gmail.com

  • 7 Jahren ago

    ich find die Weinregale für Expedit toll und die Rückwände auch, je weniger Rauhfaser man sieht, umso schöner. Ich wünschte mir es gäbe auch so eine schöne Lampe fürs Expedit wie am Billy.
    ina

  • Dani
    7 Jahren ago

    Tolles Interview und tolle Produkte! Die Lampe habe ich schon lange im Auge.

    Viele Grüße
    Dani
    dani.schaller@gmx.de

  • 7 Jahren ago

    Sehr interessant mehr Hintergründe zu erfahren! Ich selbst habe schon lange die tolle Lampe für das Billy-Regal im Blick.

  • 7 Jahren ago

    Was ich gerne hätte, wäre ein Aufsatz für Bennos. Den gibt es nicht. Und für mein Auge sähe es einfach besser aus, wenn Benno gleich auf mit Billy+Aufsatz wäre.
    Ansonsten ist das eine tolle Idee, Ikea-Produkte zu erweitern. Die Billy-Lampe finde ich großartig! 🙂

  • 7 Jahren ago

    interessantes interview… auf die idee meine "ergänzungen" app zu nennen wär ich nie gekommen:)
    die lampe wäre allerdings äußerst nützlich und siehr gut aus!

  • 7 Jahren ago

    Mir gefallen die cd Einsätze für das Expedit am besten

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.