D i E W O HL T U E N D E W i RK U N G S CH ö N E R D i N G E

Nachdem ich fast 5 Wochen nicht zuhause war, genieße ich es sehr, hier zu sein. Ich bin ohnehin gern Zuhause – das war schon als Kind so. Aber nach drei Wochen in einem Umfeld, das meinen ästhetischen Bedürfnissen nicht wirklich entspricht, genieße ich es ganz besonders. Es tut gut, schöne Dinge um mich herum zu haben – so wie es wohltut, gute Musik zu hören oder einen feinen Duft zu riechen. Das klingt vielleicht ein wenig extrem. Aber es fühlt sich wirklich so an. Geht es euch ähnlich?
– – –
After almost 5 weeks in an environment that does not really meet my aesthetic needs, I enjoy to be at home again. It does me good to have beautiful things around me – as well as good music and fresh air. This may sound excessive, but it really feels like that. Is it similar to you?

P S . 
Bis heute Abend 23.59 Uhr könnt ihr noch eines von drei schönen papiernen Dingen von S P ü R S i NN gewinnen.

24 Comments

  • 6 Jahren ago

    Das kann ich sehr gut verstehen. Eine für mich unästhetische Umgebung geht mir sehr aufs Gemüt. Eine der Gründe, warum ich nicht so gerne Urlaub in Ferienwohnungen mache.

    Liebe Grüße

    Margarete

    P.S. Deine Wohnung wäre eine Erholungsoase für mich:)

    • 6 Jahren ago

      Ja, die Suche nach FeWos kostet uns auch oftmals Zeit.
      Es gibt so viele grusige. Warum eigentlich? Vielleicht wäre das eine gute Geschäftsidee:
      Die Vermittlungsplattform für schöne FeWo 😉

      Schön, dass es dir gefällt bei uns.

      Herzlich
      I.

  • 6 Jahren ago

    Thank You for the great content

  • 6 Jahren ago

    absolut.

  • 6 Jahren ago

    ein bisschen weg sein
    und schon schätzt
    nach der wiederkehr
    noch viel mehr das,
    was man zuhause hat.

    genau so geht es mir.
    wie dir.

    komm gut an 🙂

    • 6 Jahren ago

      Danke. Ich bin (noch) dabei 😉

  • 6 Jahren ago

    Das kann ich sehr gut verstehen! Du hast es aber auch besonders schön – würde ich auch vermissen, dein Zuhause 🙂 Herzliche Grüße!

  • 6 Jahren ago

    Liebe Indre,
    ohja, so geht es mir auch. Als ich noch "aus dem Koffer" gelebt habe, habe ich mich immer auf meine Wiener Wohnung gefreut und die Dinge, mit denen ich mich gerne umgebe, natürlich auch auf die Menschen mit denen ich mich liebend gerne umgebe 😉 Und auch heute noch, nach einem längeren Urlaub, mag die Umgebung noch so schön sein, freue ich mich immer wieder aufs Zuhause. Ein guter Ausgangspunkt eigentlich, um sich auch in der "Anzeit" eine "Auszeit" zu machen.
    Alles Liebe
    Dania

  • 6 Jahren ago

    Hallo Mima, ja, so geht es mir auch. Ich bin regelrecht besessen davon, ästhetische Erlebnisse in meiner Wohnung haben zu können, denn das ist das einzige, was mich mal im Moment ankommen lässt. Ansonsten lebe ich nämlich immer nur im Gestern oder Morgen. Wenn ich mich aber wohl fühle in den eigenen vier Wänden, mich an den bezaubernden Details erfreue und sie vielleicht sogar fotografiere, dann geht es mir gut um Hier und Jetzt.

  • 6 Jahren ago

    Oh ja, das geht mir ähnlich. Nach einer Reise in die aufgeräumten 4 Wände zu kommen, auf dem Sofa zu liegen und sich an der eigenen Wohnung erfreuen. Ein Glück! Schöne Grüße, Wiebke

  • 6 Jahren ago

    Liebe Indre, ich kann das sehr gut nachvollziehen! Auch ich bin sehr gern daheim in gewohnter Umgebung. So gern ich auch mal verreise und mich anderswo immer gern inspirieren lasse, zuhause ist zuhause…! Umgeben von vertrauten Gerüchen, Gegenständen, liebgewonnenen Dingen und natürlich meinen Lieben.
    Dein zu Hause würde meine ästhetischen Bedürfnisse aber sicher auch befriedigen;-)
    LG Susan

  • 6 Jahren ago

    Jaaaaa! Mir geht es genau so. Deine Wohnung ist immer wieder ein Augenschmaus. Auch ich war schon als Kind gerne zuhause. Deswegen finde ich es ja so toll, dass ich von zuhause arbeiten kann und wir im Moment unseren Osterurlaub im eigenen Heim verbringen.

    Ganz viele Grüße
    Rebekka (sparkie) – jetzt weißt du bestimmt, wer ich bin 😉

    • 6 Jahren ago

      Ah, Sparkie. Ja. Wie schön, dass du hier vorbeischaust. Und dass du gerne in eurem wunderbaren Heim bist, verstehe ich nur allzu gut.

    • 6 Jahren ago

      Seit ich auch ein deutsches Blog schreibe – The Boxing Duck – lese und kommentiere ich viel mehr Blogs. 🙂

  • 6 Jahren ago

    da geht es mir ganz genauso. und schöne dinge erfreuen auch mich sehr nach jeder rückkehr, gewohntes und zugleich schönes um sich zu haben, ein gutes gefühl inmitten dessen, lg julia

  • 6 Jahren ago

    Nein, das klingt ganz und gar nicht extrem. Ich fahre furchtbar gerne in Urlaub und im Winter sind wir oft 2 Monate weg. Du glaubst gar nicht, wie ich mich dann auf die Dinge zu Hause freue… LG Yna

  • 6 Jahren ago

    ich würde mich bei dir auch auf anhieb wohlfühlen!
    es sieht einfach wahnsinnig gemütlich aus.
    & wenn man eine gewisse zeit nicht zu hause war – lernt man es umso mehr zu schätzen
    🙂

  • 6 Jahren ago

    haargenau gleich, liebe indre. es kann mich verrückt machen, dinge ansehen zu müssen, die meinem ästhetischen empfinden zuwiderlaufen. das kann sehr anstrengend sein – für mich, aber auch für die leute um mich herum. zu ändern ist es aber nicht; und eigentlich finde ich das auch gut so, weil ich umgekehrt schönes umso mehr schätzen und genießen kann.
    liebe grüße von ulma

  • 6 Jahren ago

    Ohja! Dinge/Gedöns/Krimskrams. Vor allem aber mein Krimskrams. Ich werde schon bei zwei Wochen Urlaub ganz kribbelig und sammle Dinge um mich herum, die ich auch zu Hause sammeln würde, und mein Hotelzimmer, egal ob es mein Geschmack ist oder nicht, zu meinem Zimmer machen. Wahre Schönheit liegt immer in den kleinen Dingen.
    Fein, wieder Photos von Dir zu sehen!

  • 6 Jahren ago

    I absolutely agree that beautiful things around make you feel better!

  • liebe Indre . das verstehe ich so gut . ich vermisse so oft den Feinsinn . doch dann gibt es immer wieder Ort die mich überraschen . wo ich Schönheit finde . die ich vorher nicht sah .
    hab's schön für Dich zuhause . ich freue mich . dass Du wieder da bist .
    alles Liebe . Simone

  • Ja, das geht mir auch so:
    ich war auch immer schon sehr gern zu Haus und versuche,
    dass es dort immer zum Wohlfühlen aussieht…

  • 6 Jahren ago

    kann ich sehR gut nachempfinden. in den eigenen vieR wänden ist es miR auch am liebsten. und nach eineR zeit deR abwesenheit genieße ich jeden winkel umso mehR.
    miR gefallen deine klaRen linien sehR. schöne Räume/plätze.
    liebe gRüße. käthe.

  • 6 Jahren ago

    Es ist aber auch sehr schön bei Dir! Mir geht es ähnlich, ich werde den April in einem Studentenwohnheim verbringen, daher bestand die Hälfte meines Gepäcks aus Decken, Kissen, Lieblingstasse, Teller, um mich ein wenig heimischer zu fühlen.
    LG!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.