KW 24 #heutevor1jahr

Tessin, Schweiz, magie, verzasca
M i MA wacht langsam auf, räkelt sich noch traumverhangen, Bilder huschen über die Lider. Ein letztes fang ich auf: ein Erinnerungsbild aus dem vergangenen Jahr.

.
***
.
Ich saß meinen Morgenkaffee trinkend vor dem noch stillen Haus und blickte in die Ferne. Nebel lag über den Hängen, und von Weitem hörte ich das donnernde Rauschen der Verzasca, diesem stolzem, grünen Fluss
Im Haus, das früher einmal Schafe, Hühner und anderes Vieh beherbergte, hatte es eine kleine Bibliothek. Dort fand ich das Buch über die „erotische Rebellin“, Franziska Gräfin zu Reventlow und verschlang nun ihr Leben zum Frühstück.

Das Tessin hatte schon immer eine magische Anziehungskraft auf ungewöhnliche Leute, und in diesem Moment glaubte ich zu verstehen. Dieser Ort ist ein Versprechen. Zwischen seinen engen – je nach Sonnenstand – tiefschattigen oder sonnendurchflutenden Tälern und den kastanienbewachsenen Hängen scheint das Unmögliche möglich. 

.
***
.
Was M i MA noch so im Schlaf erlebte und sah? Unter anderem dies mit herzlichen Grüßen! 

1 Comment

  • 3 Jahren ago

    Wie anregend, interessant und schön dein post….inspirierend. Danke! Liebe Grüße, Sabine

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.