Hasenjagd statt FFF. Oder: Die Suche nach dem kleinen Glück.

Heute findet eine Hasenjagd statt. Bimbambuki hat sie ausgerufen; und deshalb findet ihr an diesem Freitag statt des FFF die Geschichte von einem Hasen, der das kleine Glück in der großen Stadt sucht.

Today a hare hunting takes place. Bimbambuki has called it. That´s why you don´t find here the oblige FFF but the story of a little bunny that is looking for a little luck. I am so sorry but I am to tired today to translate it.

Es war ein kalter, grauer Morgen im November. Der kleine Hase erwachte mit einer großen Frage: „Was ist Glück?“ Er beschloss, die Antwort auf die Frage zu suchen, denn sie schien ihm wichtig. Und so machte er sich auf den Weg. In der großen Stadt, so glaubte er, würde er sie finden.

Die große Stadt war laut und bunt, gefährlich und aufregend. Hohe Häuser, viele Menschen, lange Straßen … der kleine Hase war ganz durcheinander.

Wie froh war er als er einen Park erreichte. Die Ruhe und der Duft nach herbstnassem Laub – der kleine Hase verspürte ein kleines Glück. Er tollte durch das hohe Laub und jauchzte.

Am Ende des Parks lagen die großen Häuser. Polizisten gingen auf und ab. Der kleine Hase fragte sich, welche Gefahren sie wohl abwehren sollten. Nach Glück duftete es hier nicht. Und so lief er weiter.

Die Stadt war voller Zeichen. Der kleine Hase versuchte sie zu entziffern. Doch es gelang ihm nicht.

An einem Fluss machte der kleine Hase Halt. Obgleich er nicht gern badete, liebte er den Anblick des Wassers.

Langsam wurde dem kleinen Hasen kalt. Als sich die Tür eines großen Gebäudes öffnete, huschte er heimlich hinein und wärmte sich auf. Er schaute aus dem Fenster und bekam eine Ahnung davon, welches Glück die Menschen in der großen Stadt finden.

Sein Weg führte ihn weiter durch die Straßen der großen Stadt. Auf einer Mauer las er einen Satz, über den er noch lange nachdenken musste: Jedes glückliche Geschöpf, die Pflanze selbst kehrt freudig sich zum Lichte. Macht Licht glücklich?, fragte sich der kleine Hase.

Irgendwann fiel dem kleinen Hasen auf, dass überall in der Stadt gelbe Kisten standen. Der kleine Hase wurde neugierig und wollte wissen, was es damit auf sich hatte. Er spähte durch den Schlitz und sah im Halbdunkel der gelben Kiste schier unendlich viele Briefe. Ja, dachte der kleine Hase, ein Brief von einem lieben Menschen ist ein kleines Glück.

Es begann zu regnen. Der kleine Hase versuchte sich mit einem Blatt gegen den Regen zu schützen. Er sehnte sich nach einem trockenen Dach über dem Kopf und ein schrecklicher Hunger überfiel ihn.

Im nächst gelegenen Supermarkt suchte der kleine Hase nach etwas Essbarem. Aber er verlor sich in der Fülle des Angebots. Verwirrt und hungrig lief der kleine Hase auf die Straße zurück.

Das einladende warme Licht eines kleinen Cafés zog den kleinen Hasen an. Er fasste all seinen Mut zusammen und schlüpfte hinein. Ein kleines Mädchen entdeckte ihn und bat ihn an seinen Tisch. Es sah, dass der kleine Hase hungrig war und gab ihm etwas zu essen. Der kleine Hase war glücklich und wünschte, er könnte für immer bei dem kleinen Mädchen sein. Und das kleine Mädchen wünschte, der kleine Hase könnte für immer bei ihr sein.

So kam es, dass der kleine Hase ein neues Zuhause und viele kleine Antworten auf die große Frage in der großen Stadt fand.

27 Comments

  • Diese Geschichte sollte es als Bilderbuch geben. Sofort! Sooooooooooooo schön! Hast du toll und mutig fotografiert sowie wundervoll geschrieben!!! Danke dafür.

  • 7 Jahren ago

    Danke euch allen für das so schöne Feedback zu der kleinen Hasengeschichte! Jeder einzelne Kommentar ist ein kleines Glück 😉

    Eure I.

  • 7 Jahren ago

    Hallo,
    der Hase ist ja super! Der gefällt mir unglaublich gut. Und die Geschichte dazu – echt süss.
    Wo kann ich den so einen Hasen bekommen? Der ist echt Hammer. Bin ein echter Hasi-Fan. 🙂

    Liebe Grüße an Dich, Daniel

    • 7 Jahren ago

      Liebe Daniel,

      vielen Dank für deine schöne Rückmeldung. Der Hase ist von Anne-Claire Petit (www.anneclairepetit.nl). Meine Tochter hat ihn zur Geburt bekommen.

      Liebe Grüße!

  • 7 Jahren ago

    Das ist aber schoen!

  • 7 Jahren ago

    was für eine rührende geschichte vom kleinen hasen. mit so viel wahrheit und weiheit. danke dafür!

    glg
    halitha

  • 7 Jahren ago

    Kleiner Hase in großer Stadt…eine tolle Bildergeschichte !
    ♥BunTine

  • 7 Jahren ago

    Eine wundervoll erzählte Geschichte vom kleinen und vom ganz großen Glück – der Liebe.
    Herzlichst, Isa

  • 7 Jahren ago

    Sehr schöne Geschichte…ich hoffe das Mädchen und der Hase werden für immer glücklich zusammen sein und viele tolle Stunden zusammen verbringen…!

    Liebe Grüsse Gabi

  • 7 Jahren ago

    Rührend! Vielen DANK

  • 7 Jahren ago

    Rührend! Vielen DANK

  • 7 Jahren ago

    Wow…der wunderbarste Post, den ich je hier bei Dir gelesen habe! Schööön! Liebe grüße und ein schönes Wochenende

  • 7 Jahren ago

    Das ist eine ganz wunderbar, herzerwärmende Hasengeschichte! Einen glücklichen Freitagabend nach Berlin! LG, Annette.

  • 7 Jahren ago

    Was für eine schöne Hasenglücksgeschichte!
    Und ja, ich mag den Briefkasten auch am liebsten 🙂

    Viele und liebe Grüße von
    myriam.

  • 7 Jahren ago

    oh was für eine schöne Geschichte und das Briefkastenbild ist herrlich! Schön eine Geschichte aus unserer tollen Stadt zu lesen, die so schön ist.
    Mich hat der Hase auch besucht, schau doch mal vorbei!
    LG, Mella

  • 7 Jahren ago

    Eine Hasengeschichte aus unserer großen Stadt! Deine Fotos sind wie immer famos (das, auf dem der Hase im Briefkasten klemmt, finde ich am allerbesten), und der Text hat mich zum Lächeln gebracht. Ein kleines Glück finden (so ein schöner Ausdruck). Der Duft nach Glück. Macht Licht glücklich? Oh ja, mich schon. Und dieser wunderbare Beitrag von Dir macht es auch.

    Herzlichen Dank, dass Du dabei bist! Ich wünsche Dir ein Wochenende voller kleiner Glücksmomente.

    Mond

  • 7 Jahren ago

    Wunderschöne Fotos! Bei mir ist gerade ein kleiner Fuchs auf Abenteuertour, die Fotos werden zu einem Bilderbuch für ein kleines lockiges Mädchen. Wäre ja lustig gewesen, wenn sich Fuchs und Hase unterwegs begegenet wären 🙂 Auf jeden Fall schenkt deine Häschentour eine Menge von super Inspirationen. Vielen Dank!
    Liebe Grüße von
    Andrea

  • 7 Jahren ago

    Hihi, ganz wundertolle Hasenreise!

  • 7 Jahren ago

    Tolle Geschichte und – wie von Dir gewohnt – auch tolle Bilder!

    Liebe Grüße
    Katja

  • 7 Jahren ago

    schöne fotos auf der suche nach dem glück.
    wie wohl die menschen in berlin geschaut haben mögen – auf dem boden sitzend, knieend.
    wahrscheinlich wie bei mir.
    lg monika

  • 7 Jahren ago

    Wow, was für tolle Bilder! Das hat bestimmt ganz schön viel Arbeit gemacht 😉
    Vielen Dank für diese schöne Geschichte!

  • 7 Jahren ago

    Was für eine tolle Geschichte und erst die Fotos!!!
    Ich bin hin und weg….
    Herzlichst Rania

  • 7 Jahren ago

    Was für eine schöne Geschichte und so viele wunderbare Bildideen (der Briefkasten, der Regenschirm, der Blick aus dem Fenster)! Wäre auch toll für ein Buch! Schöne Grüße, Wiebke

  • 7 Jahren ago

    Ich bin ganz gerührt ob dieser Glücksreise und freue mich, dass Sie ein solch schönes Ende nahm… Wollt Ihr auch ein Stück Kuchen? LG, Marja

  • 7 Jahren ago

    Wow, unglaublich süß! Dank dir starte ich jetzt mit einem großen Lächeln in den Tag! 😀 Danke! <3

  • 7 Jahren ago

    So schöne Bilder!
    lg Vera

  • 7 Jahren ago

    Oh der Hase ist bezaubernd und die Bilder einsame spitze <3

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.