Ein Blick hinter: kompromisslos toll

Wir haben nach 2,5 Wochen (sic!) endlich wieder Internet und Telefon! Die Ursache der „Netzlosigkeit“: ein Kabelbruch. Wie sie den beheben konnten, ohne einen Techniker zu schicken, ist mir ein Rätsel. Aber bitte. Hauptsache es geht wieder. Und so kann ich nun endlich mit euch einen Blick werfen hinter Marlenes wunderbares Blog kompromisslos toll. Der Name ist Programm. Danke liebe Marlene, dass du uns Einblick gewährst.

Wer steckt hinter kompromisslos toll?
Hallo, zusammen! Mein Name ist Marlene. Ich bin 30 Jahre alt und wohne im gemütlichen Paderborn, mit meinem Freund und unseren Katzen in einer schönen kleinen Wohnung. Hergekommen bin ich zum Studium
– und wohne immer noch hier.

Wie wohnst du? Und wohnst du dort gerne?

Ich mag unsere Wohnung sehr – es gibt viele alte Möbel und Flohmarktfunde, zwischendrin viel Selbstgemachtes, Blumen und Pflanzen. Unterschiedliche Farben, verschiedene Stile, bunt gemischt… Einen Eindruck bekommt Ihr von den Fotos. Seit diesem Frühjahr können wir den Garten unseres Hauses mitbenutzen. Eine wilde, bunte Mischung aus Kräutern, Blumen und Gemüsen hat sich ergeben. Ich freue mich schon sehr aufs nächste Gartenjahr! Dann kommen hoffentlich Rhabarber, Meerrettich, Himbeeren und vieles andere dazu. Ich liebe es, mit schmutzigen Händen voller Kräuter und Blumen wieder in die Wohnung zu kommen.
Was ist deine Lieblingsfarbe?
Ich bin ein großer Fan von Türkisgrün, mag aber auch Senfgelb, und dunkles, warmes Lila.
Collage im rechten Bild: „Heimweh“ von Mano
Was ist dein Lieblingsmuster bzw. deine Lieblingsform?
Schwierig! Das kann ich gar nicht so beantworten. Ich mag große grafische Muster, aber auch orientalische Muster, wie sie beispielsweise bei marokkanischen Fliesen entstehen. Ihr könnt mal auf meinem Muster-Board nachschauen.
Was hast du gelernt/studiert? Was und wo arbeitest du?
Ich bin ursprünglich Medienwissenschaftlerin, habe aber in ganz verschiedenen Bereichen gearbeitet. Gerade habe ich eine Ausbildung als Yogalehrerin absolviert. Ich möchte auch gerne unterrichten, aber nur nebenbei: Ein, zwei Kurse abends. Momentan arbeite ich im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Was sind deine großen Leidenschaften?

Ich bin eine wirklich leidenschaftliche Köchin und auch Esserin. Ich bin gerne draußen unterwegs, gerne zu Fuß, gerne tagelang. So nach und nach laufe ich den Europäischen Fernwanderweg 1 in Deutschland ab – allerdings nicht sehr geplant und mit großen Zeitabständen. Die Strecke von Hamburg nach Marsberg im Sauerland habe ich schon geschafft, und demnächst soll es weiter gehen. Ich liebe es, mich in der Natur umzusehen, zu bemerken, wie sich über die Zeit hinweg alles ändert. Nichts bleibt so, wie es ist – man kann so viel lernen, wenn man genau hin sieht. Abgesehen davon interessiere ich mich sehr für Möbel, Design und Einrichtung – was sich ja auch in meinem Blog widerspiegelt.

Woran hängst du ganz besonders?
An den Menschen, die mich umgeben. Und an meinen Katzen.

Was würdest du dir unglaublich gerne kaufen, wenn du könntest?
Ganz klar: Möbel von Ercol! Den Love Seat, die Studio Couch, das Nest of Tables und der Butterfly Chair dürften sofort bei mir einziehen!

Was würdest du gerne tun und weißt, dass du es wahrscheinlich niemals tun wirst?
Hm, das ist schwer! Wie wäre es damit: Mit einem U-Boot in die Tiefsee tauchen und stundenlang die leuchtenden, unheimlichen Tiefseefische betrachten. Wie aus einer Zeit oder von einem anderen Stern, so unheimlich sehen die aus.

Was würdest du mir zeigen, wenn ich dich für ein Wochenende besuchen kommen würde?
Oh, da gibt es einiges. Ich würde mit Dir das Kloster Dalheim besuchen. Wenn es Sommer ist, wären wir allein wegen des Gartens ganz schön lange da! Im frühen Frühjahr würde ich Dich zu den wilden Schneeglöckchen im Nachbarort mitnehmen, die dort in Massen wachsen. Samstagsmorgens entweder auf den Flohmarkt und Chebureki essen, oder auf dem Markt Leckeres einkaufen, um abends zu kochen. Und Ziegenmilcheis essen! Das gibts allerdings leider nur im Sommer. Besonders lecker: Mit Zimt… Nach einem langen, ausgedehnten Spaziergang im Haxtergrund würden wir bei Weyher einkehren und eine westfälische Brotzeit sowie den Ausblick zum Wald genießen…

11 Comments

  • 7 Jahren ago

    wieder mal ein tolles interview. es ist schön, marlene ein wenig näher kennenzulernen! liebe grüße

  • 7 Jahren ago

    wie schön! danke fürs zeigen an alle beide! herzliche Grüsse!

  • 7 Jahren ago

    Danke, sehr schön und kompromisslostoll! Überhaupt sehr hübsch hier. Gute Nacht! Okka

  • 7 Jahren ago

    Danke für das schöne Interview, Indre! Und Euch anderen danke für die lieben Kommentare – ich freue mich sehr darüber! Habt noch einen schönen, klitzekleinen Rest vom Sonntagabend…

    Eure Marlene

  • eine schöne wohnung und ein schöner blog. danke für das vorstellen.
    ich kann jetzt auch in ruhe stöbern. wir hatten 3 wochen kein internet und telefon. war ganz nicht ganz einfach. man ist mittlerweile ganz schön abhängig.
    liebe grüße nach berlin, éva

  • 7 Jahren ago

    bitteschön.
    & ein neuer leser 🙂

  • 7 Jahren ago

    einen wunderschönen blog zeigst du uns da.
    deiner ist aber auch sehr hübsch!

    liebst b.

  • 7 Jahren ago

    Klasse.
    Und schoen das du wieder ins http://WWW…komst

    Sei lieb geruesst von Conny

  • 7 Jahren ago

    Ich mag Deine neue Reihe sehr und auch dieses Interview war/ist wieder sehr interessant :-). Liebe Grüße in den Sonntag

  • 7 Jahren ago

    Da ist der Name ja Programm: kompromisslos schön. Gefällt mir gut. Danke fürs Zeigen!

    Sonntagsgrüße! N.

    PS: So ein Kabelbruch, der kann ja irgendwo gewesen sein. Die Strecken sind lang im www. 😉

  • Marlenes Schlafzimmer ist in meinen Augen schlichtweg perfekt!

    Schönes Interview!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.