Warten – Ausschau halten. Das Pausenbuch No. 2

Das Verb ‚warten‚ stammt vom alt-/mittelhochdeutschen Substantiv ‚Warte‚ ab und bedeutete einst ‚Ausschau halten‚. Heute meint es laut Duden: ‚dem Kommenden entgegensehen‚. Dieser Bedeutungswandel gefiel mir. Das kleine große Mädchen hielt jeden Morgen Ausschau und sah den Kommenden entgegen: den heruntersausenden Skifahrer/innen. So habe ich dem zweiten Pausenbuch den Titel ‚Warten‚ gegeben.
Das erste Pausenbuch entstand während meiner Auszeit Anfang 2013 und war inspiriert von Wolfgang Müllers Buch Subkultur Westberlin 1979-1989, in dem er schreibt: ‚Wo der Mensch in neoliberalen Politikerphrasen inzwischen zur ökonomischen Kosten-Nutzen-Maschine erklärt wird, klingt die Forderung nach einer Pause bereits wie ein Aufruf zur Revoluation.‘ [Ebd. S. 363] Das zweite Pausenbuch ist weniger konzeptionell durchdacht, sondern viel intuitiver und assoziativer montiert. Doch es gibt Parallelen. Hier wie dort spielen der Schnee und der Wald eine zentrale Rolle, sind Menschen eher im Hintergrund zu spüren als im Vordergrund zu sehen. Ich bin gespannt, ob/wie es euch gefällt. Der Fotofilm gibt noch mehr Einblicke ins Pausenbuch No. II. Nun verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche euch ein Gutes!

Zur Information: Das Pausenbuch habe ich dieses Mal als CEWE Fotobuch erstellt.

M i MAs Pausenbuch, Schnee, Wald, Berge, Fotografie, Poesie, Cewe, Fotobuch, Wein, Tee, Rot

M i MAs Pausenbuch, Schnee, Wald, Berge, Fotografie, Poesie, Cewe, Fotobuch
M i MAs Pausenbuch, Schnee, Wald, Berge, Fotografie, Poesie, Cewe, Fotobuch

18 Comments

  • 5 Jahren ago

    huh wie toll.. bin auch gerade dran mich durch knapp 9000 bilder von der reise zu klicken um sie auf papier festzuhalten.. 🙂

  • 5 Jahren ago

    Ich warte gern, wenn man dabei so schöne Bilder bestaunen kann.

    Liebste Grüße

  • 5 Jahren ago

    ganz wunderbar…..das wäre etwas für mich. tolle kombinationen und verknüpfungen!

  • Sehr schön 🙂
    Das wäre einmal eine Idee für Fotos die zwischen Urlauben und Events entstehen..

  • 5 Jahren ago

    oh sehr schön! der mann und ich haben auch damit begonnen, erlebnisse und themen in kleinen fotoheftchen festzuhalten und so nach und eine schöne kleine haptische erinnerungbibliothek zusammenzustellen.

  • 5 Jahren ago

    so schön! danke, indre!

  • 5 Jahren ago

    wie schön, wie schön…
    will grade auch ein paar bilder in buchform packen
    kannst du die CEWE fotobücher empfehlen?

    • 5 Jahren ago

      ja, die qualität stimmt und die produktionsgeschwindigkeit ist mehr als hoch (ich hab´s am so abend hingeschickt und am mi in der post gehabt).

  • 5 Jahren ago

    liebe indre,
    wie deine karten auch – wunderschön!
    verrätst du mir mit welcher kamera du deine fotos schießt und bearbeitest du diese?
    liebste grüsse,
    die lisa

    • 5 Jahren ago

      liebe lisa, klar verrate ich das 🙂 die meisten mache mit meiner oentax k-r, die ich dann mit dem programm pixelmator bearbeite. ich hoffe, das hilft dir weiter. sonst frage gerne nach. lg i.

  • 5 Jahren ago

    denkwürdiger titel – stimmungsvolle aufnahmen. gefällt mir sehr. LG daniela

  • 5 Jahren ago

    wundervolle blätter sind da drinnen; und ich glaube, mein liebling ist das erste doppelseitenbild, das du oben zeigst. und: ich mag deinen vorstellungstext dazu sehr.
    gutes warten auf das wochenende und ein frohes solches.

  • 5 Jahren ago

    wunderschön!

  • 5 Jahren ago

    Das mag ich sehr! Vogelflug und Meeresbodenweite vor allem.

    Hab einen schönen Tag,
    Franse

  • 5 Jahren ago

    Sehr schön liebe Indre! Ich habe das Postkartenmotiv von Dir auch gleich wiedererkannt.

    Eine Deiner Postkarten, die ich hier bei Dir auf dem Blog gewonnen habe, hängt bei uns hübsch eingerahmt im Badezimmer und wir erfreuen uns jeden Tag daran. Die anderen warten hübsch verpackt auf ihre Bestimmung, das muss eine besondere sein. 😀

  • 5 Jahren ago

    Es gefällt mir sehr, dein Pausenbuch. Vor allem das Titelbild.
    Jedes Jahr nehme ich mir vor, ein Buch mit den Bildern, die mich im vergangenen Jahr berührt haben zu erstellen. Bisher ist es immer untergegangen. Danke für den Anstoß.
    Herzlich, Katja

  • 5 Jahren ago

    Eine schöne Sammlung an Fotos – sieht alles so beruhigend und träumerisch aus! Und ich hab gleich ein Motiv entdeckt, welches ich als Karte von dir geschenkt bekommen habe… 🙂
    Schönes Wochenende!
    Doro

Leave A Comment

sechs + 9 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.