Tage am See [Ein Reisebericht in Bildern]

Ein paar Tage war ich fort. In ‚meinem‘ Haus am See – mein Haus, weil wohl nur ich es so nenne. Stundenlange Spaziergänge am Wasser. Und ganz weit sehen. Keine Brandmauern, gegen die der Blick schlägt, sondern Weite wohin das Auge reicht.
.
PS: Ein großes Danke an die Autovermietung Avis, die mir die Seetage ermöglicht hat.
.

5 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.