Nach Hexa kommt Himmeli

Das erste Quilt-Projekt ist abgeschlossen: Ein schwarz-weiß-grau gemustertes Kissen aus Resten meiner Lieblingsstoffe. Es ging doch schneller als erwartet. Als nächstes DIY-Projekt steht nun die erste Weihnachtsbastelei an. Nicht minder geduldsfordernd als das Quilt. Ein Himmeli soll zum 1. Advent unser Wohnzimmer zieren. Das habe ich mir fest vorgenommen. Welche Adventsdekoration plant ihr für den diesjährigen Advent?

My first quilting project is finished: a black and white and grey cushion made of all my favorite fabrics. Now I will start my next DIY-project: a Himmeli should decorate our living room till the first Advent. Which Advent decoration do you plan this year?

17 Comments

  • 7 Jahren ago

    what a beautiful quilt! I wish I could make something like that, wow…

  • 7 Jahren ago

    Oh, Du bist ja schnell! Von einem Kissen bin ich noch weit entfernt. Schön ist es geworden, besonders gut gefällt mir das gelbgemusterte Hexagon als Hingucker…

    Liebe Grüße,
    Mond

  • 7 Jahren ago

    als wenn du das quilten neu erfunden hättest! dein kissen sieht jedenfalls ganz ganz nach trendy aus;) es ist wunderschön und dein himmeli wirds garantiert auch…
    herzlichst birgit, die sich noch keine gedanken wegen der weihnachtsdeko gemacht hat

  • 7 Jahren ago

    oh, für ein himmeli hab ich auch schon tolle diys gefunden. das würde ich auch gerne probieren.

  • 7 Jahren ago

    Was für ein schönes Kissen!

  • 7 Jahren ago

    Toll
    Ein Himmeli steht auch bei mir auf der Liste, allerdings werde ich mich nicht selbst dran wagen, sondern in dessen Heimatland ordern.
    Bin gespannt was Du berichtest…

    LG

  • 7 Jahren ago

    WUNDERBAR!!!! Auch ich hätte diese Geduld nicht…bin aufs Himmeli gespannt!!! Liebe Grüße

  • Das Kissen ist sehr hübsch geworden. Was du machst schon Adventspläne? Ich bin noch nicht ganz so weit. So ein Himmeli ist zauberhaft, aber ich befürchte, dass mir dazu die Geduld fehlen würde. Ich bin gespannt, wie deins ausschauen wird.
    Liebe Grüsse
    Chrissi

  • 7 Jahren ago

    Das Kissen ist wirklich richtig toll geworden – diese vielen kleinen Stoffstückchen! Hübsch hübsch!

  • 7 Jahren ago

    Hello, I'm a new reader, Finnish but living in Germany at the moment 🙂 I's really funny that himmeli's become a new fashion! We used to have one at home in the x-mas period and I also made a small one when I was a child… But no, I'm not going to have one at my home, it just feels too old-fashioned to me 😉

  • 7 Jahren ago

    Wieder ein tolles Kissen 🙂 und die Himmeli sehen ja toll aus. Da könnte ich glatt auf den Geschmack kommen. Viel Erfolg bei der Umsetzung. Ich bin auf das Ergebnis sehr gespannt. Liebe Grüße, Anna-Lena

  • 7 Jahren ago

    dabei fällt mir ein, dass ich seit über einem jahr unangetastet eine begonnene heyagon-decke irgendwo liegen habe. ich befürchte, dass sie genau das bleiben wird: begonnen. vielleicht sollte ich ein einsehen haben und ein kissen draus nähen… das sieht ja auch ganz bezaubernd aus.

    beim anblick eines himmeli wird mir ehrlich gesagt etwas schwindelig… da wünsche ich mal viel geduld und gutes gelingen.

  • 7 Jahren ago

    oh, ich bewundere ebenfalls deine geduld! die hätte ich zumindest beim quilt wohl auch nicht. aber die arbeit lohnt sich, wie man sieht, sehr …

  • 7 Jahren ago

    Ebenso. Beeindruckt. Ein bißchen sprachlos auch ob der Sorge darum, es jetzt natürlich auch mal ausprobieren zu müssen. Hab schon beim bimbambukimond gestaunt. Und es hat in den Fingern gekitzelt. Lieben Gruß, Marja

  • 7 Jahren ago

    Sieht sooooo klasse aus!

    http://kribamil.blogspot.de/

  • 7 Jahren ago

    Wow das Kissen ist wirklich eine Wucht. Die Gedult haette ich ja nicht.
    Darum Daume hoch von mir!!!!

    Sei lieb Gegruesst von Conny

  • 7 Jahren ago

    Bin beeindruckt, dafür würde mir glaube ich die Geduld fehlen, sieht toll aus! Und zum Thema Geduld: ein angefangenes Himmeli liegt seit letztem Jahr bei mir im Schrank … Schöne Grüße!

Leave A Comment

18 + zwanzig =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.