KW 45 #kitschig

Nur ein kurzer Blick zurück auf die 45. Woche, die mir u.a. diesem Morgenmoment bescherte. Beinah kitschig.

Mit dem Kitschigen tu‘ ich mich immer ein wenig schwer. Dabei tut es manchmal so gut: kein Widerspruch, keine Konflikte, ungetrübte, reine Harmonie. Doch sobald ich mich diesem wohligen Gefühl hingeben will, springt mein innerer Adorno hervor und ermahnt mich mit erhobenem Zeigefinger, dass Kitsch falsche Geborgenheit sei. Wirklichkeitsflucht. Und Ingeborg Bachmann, die ebenfalls auf Höhe meines Über-Ichs einen Nebenwohnsitz hat, ergänzt: „Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.“ Also versuche ich ihr ins Gesicht zu sehen und dem wachsenden Bedürfnis nach Verklärung standzuhalten. … klappt nicht. Kann nicht klappen. Nicht auf Dauer. Ich brauche die kleinen Ausflüchte in heile Welten.

Ohne mich zwischendurch in schönen Bildern zu verlieren, den Alltag hin und wieder poetisch aufzuladen und alles Hässliche zu ignorieren, geht’s einfach nicht. Oder?

7 Comments

  • 4 Jahren ago

    Kleine 'kitschige' Fluchten, auch hier .. wenn sie notwendig sind. Beim Kalender mag ich es klassisch – ein wiederkehrendes Ritual. Ein schöner Ast an der Wand mit kleinen Päckchen überm Sofa – so kann das Mädchen gut dran gelangen ..

    • 4 Jahren ago

      Das klingt sehr schön. Danke!

  • 4 Jahren ago

    Das mag ich sehr gerne, dass Dir in diesen Momenten Adorno und Frau Bachmann über die Schulter gucken…. Liebe Grüße, Tomke

    • 4 Jahren ago

      Manchmal sind sie mir allerdings ein wenig streng… so als "Alter Ego" 🙂

  • 4 Jahren ago

    geht nicht, seh ich auch so.

  • 4 Jahren ago

    Die Sonne kann ja nix dafür, dass sie so schön "kitschig" in den Wasserspiegel guckt ;-). Bin sehr dafür, dass wir das immer wieder sehen… Tut gut. Finde ich. Auszeit? Klingt gut. Lieben Gruß Ghislana

    • 4 Jahren ago

      Auszeit. Ja. Jedoch vor allem für den Blog. Weniger für mich 😉

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.