KW 3 #LochimKopf

Es gibt Dinge, die braucht man wie ein Loch im Kopf. Das Wetter zum Beispiel oder Begegnungen mit selbsternannten Alleskönnern oder einen mehrstündigen Tobsuchtsanfall des Kindes kurz bevor man das Haus verlassen muss. Die letzte Woche hatte davon so einiges zu bieten. Aber zum Glück auch anderes.

Auf ein Wochenende ohne Loch im Kopf!

  • GESEHEN & GEHÖRT: Lea Streisand im Bänsch*
  • GELESEN: Die Selbstbestimmer von Wolf Lotter
  • GEFREUT: über die Reaktionen auf meinem #momsrock [jedenfalls über die, die ich mitbekommen habe]
  • GEMACHT: das 2. Mal in 8 Jahren (sic!) während der Arbeitszeit an der Spree entlang spaziert
  • GELACHT: über die 12 Ways To Fav Your Followers
  • GEDACHT: dass kann jetzt nicht wahr sein, dass *die gehen, kurz bevor ich komme.
  • GEFUNDEN: Winter ist kein Winter, wenn er keinen Schnee hat, sondern überflüssig. Und in Berlin ist Winter quasi ein Dauerzustand.
  • GENOSSEN: von Henri frisiert zu werden
  • GEPLANT: Bücher und Zeitschriften aussortieren [hat jemand Interesse an Wohnzeitschriften aus den letzten 10 Jahren?]
  • GEWÜNSCHT: mehr solch klarer Worte
  • GEKLICKT: Frau Meike

7 Comments

  • jules
    5 Jahren ago

    hallo, wir kennen uns nicht aber ich folge deinem blog schon eine weile. insbesondere dein zuzug nach fhain interessiert mich sehr, da ich auch dort lebe ( in einem altbau) aber um mich herum jede lücke gerade zugebaut wird – und ich mich manchmal frage ob eine dieser baustellen deine ist. jedenfalls: sehr gern hätte ich wohnzeitschriften der vergangenen 10 jahre.ich arbeite in schöeneberg, könnte sie also in der woche recht problemlos abholen. viele grüße, jules

    • 5 Jahren ago

      Hallo Jules, ja, eine der Baulücken wurde von unserem Haus geschlossen. Wenn du die Wohnzeitschriften holst, verrate ich dir, welche es ist 😉 Ab nächster Woche bin ich relativ viel zuhause erst einmal. Melde dich gerne per Mail, damit wir ein Treffen ausmachen können: izetzsche (at) gmail.com Herzliche Grüße, Indre

  • 5 Jahren ago

    Ach ja, das sind doch immer die schönsten Wutanfälle. Fast genau so schön sind die auf einer kleinen Verkehrsinsel inmitten einer vierspurigen Straße. Herrlich.

    • 5 Jahren ago

      Oh ja, das klingt auch bombastisch!

    • 5 Jahren ago

      Haha, ja 🙂 da hätt ich mich echt gern mal daneben gelegt und mitgewütet…

    • 5 Jahren ago

      Vielleicht sollte man genau das öfter machen: herzhaft mitwüten!

  • 5 Jahren ago

    Ich wünsch mir auch mehr klare Worte!!! … Die Sache mit dem Loch kommt mir bekannt vor.

    Hab ein schönes & lochfreies Wochenende, ganz liebe Grüße
    Nadja

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.