gestern schneit es

Nun sind sie schon vorbei, die 48 Stunden Neukölln. Es war schön und aufregend und inspirierend. Ein riesiges Danke an Ginlori, die uns ihr Wohnzimmer(-atelier) zur Verfügung gestellt hat und mich mit ihrer Blockflötenimprovisation nachhaltig beeindruckt hat. Hier ein paar Impressionen von Anfang bis Ende, also Aufbau bis Abbau unserer Ausstellung.

5 Comments

  • 9 Jahren ago

    Ach schade, da wäre ich auch gern dabei gewesen. Traumhafte Texte zum Eintauchen Innehalten… Melancholisch anmutende stille und doch viel erzählende Bilder…
    Viele Grüße, wortmeer

  • 9 Jahren ago

    wie schade – nur 48 stunden! ich wünsche mir, dass es diese so nachdenkenswerte ausstellung bald noch einmal irgendwo länger zu sehen gibt. deine texte und ievas fotos sind so ausdrucksstark, da muss man länger schauen, lesen, alles im zusammenhang sehen. habt ihr etwas geplant?

  • 9 Jahren ago

    sieht toll aus , waren die wände schon beige oder habt ihr diese extra gestrichen ? und die musik ist sehr angenehm, musik in dieser art liebe ich sehr, außergewöhnlich gut. mein freund sagt immer ich reagiere auf moll positiv :o)

  • 9 Jahren ago

    wirklich wunderschön!! wär gerne da gewesen…

  • decor8 holly
    9 Jahren ago

    This is wonderful! 🙂

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.