Über mich

Indre Zetzsche, Manfred Vogel, M i MA
(c) Manfred Vogel

Herzlich Willkommen!

Mein Name ist Indre Zetzsche (*1972). Seit 2009 schreibe ich auf M i MA über Dinge, die ich mag, die mich berühren, beschäftigen oder beunruhigen. Dazu zählt gutes Design ebenso wie spannende Menschen, schönes Wohnen genauso wie neue Rollenbilder, alternative Familienmodelle, Inklusion und andere gesellschaftspolitische Themen.

Ich lebe seit über 20 Jahren in Berlin, bin Mutter vom großen Mi. und der kleineren Ma. Studiert habe ich Kulturwissenschaft und einige Jahre freiberuflich als Autorin und Kulturmanagerin gearbeitet, bis ich 2004 zur Kommunikationsberatung wechselte – und blieb. Meine Beratungsschwerpunkte sind Strategieentwicklung, Prozessdesign, Umsetzung und Moderation. Dabei verfolge ich einen konsequent beteiligungs- und nutzerzentrierten Ansatz.

Ich bin davon überzeugt, dass wir bessere Lösungen finden, wenn viele Perspektiven und unterschiedliche Expertisen zusammenkommen – ganz gleich ob es um Quartiersentwicklung, neue Narrative für die offene Gesellschaft oder  Innovationen für Geflüchtete geht.

Zurzeit arbeite ich an der Frage, wie das etwas schwerfällige Thema Berufliche Anerkennung zum Fliegen gebracht werden kann. Daneben bin ich freiberuflich als Referentin, Rednerin und Moderatorin tätig.

Meine Leidenschaft für schöne Dinge und gute Formen, die Begeisterung für die offene Gesellschaft und die Lust am Schreiben habe ich daneben nie verloren. M i MA ist der Ort, an dem ich diesen Neigungen nachgehe.

Wer noch mehr wissen mag, findet hier 20 Antworten auf Fragen, die mir niemand gestellt hat.