KW 53 #HappyNewYeah!

Ieva Jansone, Zaubermathe, Kalabrien, Martin Wyrwich

Was für ein Jahr, das da zu Ende geht. Es begann mit einem kleinen Weltenwanken und endet mit einem Beben. Was und wie 2017 wird, weiß ich nicht. Doch zu behaupten, ich würde optimistisch nach vorne blicken, wäre gelogen. Bisweilen packt mich die schiere Angst. Anfangs nahm ich mir das übel, aber Antonio Gramsci stimmte mich milde:

»Die Zeiten, in denen das Alte noch nicht sterben kann und das Neue noch nicht werden kann, sind die Zeiten der Monster.«

Vor Monstern darf man sich schon mal fürchten, Hauptsache man weiß sie zu bezwingen – so wie Rosi, zum Beispiel, der kleine Hase: mit Witz und Verve. Das soll denn auch mein einziger Vorsatz fürs neue Jahr sein: mich den Monstern stellen und mit Liebe, Leidenschaft und Lachen für das kämpfen, was mir lieb und teuer ist: die offene Gesellschaft.

***

In diesem Sinne wünsche ich euch – mit einem letzten Wochenrückblick 2016 – einen heiter bis glücklichen Start ins neue Jahr.

Und das war meine letzte – schöne {!} – Woche in diesen vermaledeiten Jahr, das Dinge möglich machte, von denen ich weder glaubte noch glauben wollte, dass sie {wieder} möglich seien:

GESEHEN: Was sich hinter der Szenerie eines Renaissance-Gemäldes verbirgt {sehr schön!}
GEHÖRT: NIV {mit diesem Lied gelingt der Übergang von 2016 zu 2017 garantiert}
GELESEN: Cox Oder Der Lauf Der Zeit {was für ein Buch!}
GEDACHT: ist doch ’ne ganze Menge Gutes diesem Jahr zu vermelden
GEMACHT: mich im kreativen Widerstand geübt
GESUCHT: Wege in eine bessere Welt
GEFUNDEN: das mutmachende Interview mit Chantal Mouffes
GEFREUT: dass »Seeing Her Ghosts« Wirklichkeit wird
GERÜHRT: von Carolin Emckes besonnener, schöner Form des Widerstands, von dem sie in ihrem Newsletter von heute erzählt – sollte man unbedingt abonnieren.
GEFEIERT: Patti Smith, die gestern 70 Jahre alt wurde und so eine großartige Frau ist.
GEFRAGT: Welche Frauen werden mich/uns 2017 inspirieren?
GESCHMUNZELT: über Doros wundervolle Filmwinzlinge
GEWÜNSCHT: mehr Indianerzelte fürs Internet
GESEHNT: nach etwas mehr Fernwärme
GEKLICKT: Kaiserinnenreich, stepanini, Philuko, Slomo, Nocali

Mit welchen Gefühlen und Gedanken blickt ihr aufs neue Jahre? Und habt ihr euch etwas vorgenommen?

Fotos: Ieva Jansone

4 Kommentare

  • 3 Monaten ago

    Wünsche Dir ein wunderbares neues Jahr 🙂 Komme immer wieder gerne hier vorbei.

    • M i MA
      3 Monaten ago

      Danke. Das freut mich sehr. Und dir auch ein gutes neues Jahr.

  • 3 Monaten ago

    Liebe Indre, ich wünsche Dir und den Deinen ein kraftvolles und glückliches neues Jahr, das den Monstern das Fürchten lehrt. Und ich wünsche mir, das Du nicht aufhörst, hier Deine Gedanken, Deine guten Momente und auch die nicht so guten mit uns zu teilen. Neben dem Rebus von bimbambuki ist MiMA mein Freitagsfrohmoment. Ich komme aber auch gern an anderen Tagen. 🙂
    Liebe Grüße, Annett

Hinterlasse einen Kommentar

Ähnliche Artikel